Sajad Roma's Notes

Fotografien von Sajad Roma

Sajad Aljbory kam 2015 nach Deutschland und arbeitete davor als Journalist im Irak, wo er sein Studium mit dem B.Sc. in Medien und Journalismus abgeschlossen hat.

Die Flucht aus seinem Heimatland war für Sajad, wie für die meisten Geflüchteten, die einzige Möglichkeit, den schrecklichen Erlebnissen und gefährlichen Situationen zu entkommen, die er durchleben musste.

Doch sein Blick ist in die Zukunft gerichtet. Die Hoffnung auf ein Leben in Freiheit gibt ihm die Kraft, nochmal ganz von vorne anzufangen und sich und seine Arbeit als Künstler der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Sajad lebt derzeit mit vielen anderen Menschen in einer Anschlussunterbringung in Kraichtal und teilt sich sein Zimmer mit einem weiteren Flüchtling.

Sein größter Wunsch ist es, mit seinem Sohn in Frieden und Sicherheit in Deutschland zu leben. Was für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit ist, bleibt für Sajad vorerst noch ein Traum.

Sein besonderer Dank richtet sich an alle, die ihn bisher auf vielfältige Weise unterstützt haben.

Die Ausstellung SAJAD ROMA'S NOTES wurde begleitet und gefördert vom Verein Kraichtal hilft e.V.
Sie wurde in 2017 in der Stadtbibliothek Bruchsal und in 2018 im Bürgerzentrum in Bruchsal gezeigt.

 



Kontakt zum Ausstellungsteam

Gabriele Fuchs
Mail