Kraichtal ist Fairtrade-Stadt - Kraichtal hilft e.V. mit auf dem Weg

Kraichtal hilft e.V. mit auf dem Weg

Faires Denken als Grundlage all unserer Handlungen, könnte dies in der Zukunft möglich sein? Der Wunsch liegt jedenfalls nahe und der Verein ist bereit sich auch auf kommunaler Ebene weiterhin dafür zu engagieren. Fairtrade-Stadt zu sein bedeutet genau dies für `Kraichtal hilft!´Mit verschiedenen Aktionen hat `Kraichtal hilft´ den Bewerbungsprozess der Kommune im vergangenen Jahr unterstützt.

Am Stand des Vereins wurde während einer Kleidertauschparty einer Fairtrade-Schule über die Zusammenhänge von Fairtrade und den Nachhaltigen Entwicklungszielen der UN informiert. Diese Ziele sind der rote Faden für eine bessere Zukunft unserer Erde und aller Menschen. Freiheit von Armut und Hunger und Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung für alle Menschen und Umwelt- und Klimaschutz zum Fortbestehen unserer Erde sind darin festgeschrieben.

Diese Ziele will `Kraichtal hilft´ mit Leben füllen!

Während der Nachhaltigkeitstage BW wurden die BesucherInnen der Kleiderspendenbörse depot 25, einer Initiative des Vereins, über die Herstellung und den Nachhaltigkeitsaspekt von Fairtrade-Textilien und Fairtrade-Baumwolle informiert.

Auf dem Regionalmarkt in Menzingen war `Kraichtal hilft´ mit Fairem Glücksrad vertreten und nutzte die Gelegenheit sich mit den Standbesuchern über das Thema Fairer Handel auszutauschen.

Bei allen Vereinssitzungen werden die verschiedensten Produkte aus Fairem Handel angeboten und verkostet.

„Wie wunderbar es ist, dass niemand einen Moment warten muss, bevor er anfängt, die Welt zu verbessern.“ (Anne Frank)

 

Faires Glücksrad

Zurück