Fahrräder für Kraichtal - Die Fahrradbörse


Der Verein Kraichtal hilft e.V. sammelt gebrauchte Fahrräder, ertüchtigt sie gegebenenfalls und gibt sie an Bedürftige weiter. Auch können Fahrräder getauscht werden. Folgende Aspekte stehen dabei im Vordergrund:

Kraichtaler*innen helfen Kraichtalern*innen

Wir verteilen um. Wer was abgeben kann und will, hat durch diese Aktion die Möglichkeit, den Menschen etwas zu geben, die es sich nicht leisten können können, zum Beispiel ein teures Fahrrad kaufen. Wir versuchen Gleichheit und Gerechtigkeit durch Weitergeben zu fördern und Neid zu vermeiden. Das ist konkrete Arbeit für ein friedliches Miteinander und tut uns gut.

Kraichtal wird mobil

Partizipation an der lokalen Mobilität ist uns wichtig. Wir schaffen durch unsere Fahrradbörse mehr Mobilität für alle in unserer Bürgerschaft. Das Fahrrad verkürzt die Strecken zwischen unseren Ortschaften, erhöht den Freizeitwert und fördert die individuelle Freiheit jeder/s Einzelnen.

Nachhaltigkeit

Durch die „Wiederverwendung“ von gebrauchten Fahrrädern werden weniger Ressourcen verbraucht. Je länger ein Fahrrad genutzt werden kann, desto weniger belastet das die Umwelt. Die Verwendung von Fahrrädern im Verkehrsgeschehen vermeidet den Ausstoß von Kohlendioxid und den Verbrauch von fossilen Energieträgern. Wir Kraichtaler betreiben durch diese Aktion praktischen Umweltschutz.

Einbindung des Einzelhandels

Wir wollen mit dieser Aktion keine Konkurrenz zum Einzelhandel sein. Im Gegenteil: Wir kaufen Ersatzteile über unseren lokalen Einzelhandel ein und lassen größere Reparaturen zur Ertüchtigung gespendeter Fahrräder durch lokale Fahrradhändler durchführen. Nur kleinere Reparaturen werden von uns selbst durchgeführt. Bei der Reparatur von Fahrrädern sind nur ehrenamtliche Helfer beteiligt.

 


Hier können Sie den aktuellen Katalog und das aktuelle Plakat herunterladen:

Geben macht Spaß

Wir machen die Erfahrung, dass sich Bürger gerne von ihren Fahrrädern trennen, obwohl sie wissen, was für einen hohen Sachwert sie an uns abgeben. Vielen, vielen Dank von uns allen für eine solche Selbstlosigkeit aus Kraichtal und Umgebung! Deshalb versuchen wir auch im Sinne der Spender, die Fahrräder wirklich an Bedürftige weiterzugeben, die die Unterstützung brauchen.

Wie kann man Spenden?

Wer sein Fahrrad dem Verein Kraichtal hilft e.V. spenden möchte, wende sich bitte an
Tobias Stefaniak,
Bachstraße 82,
Telefon 07251 369619, 

Wir können derzeit nicht alle Fahrräder direkt abnehmen, deswegen kann es sein, dass wir Ihr Fahrrad auf eine Liste setzen und diese dann abarbeiten, indem wir das Fahrrad bei Ihnen dann bedarfsorientiert abholen.

Wo kann man die Fahrräder abholen?

Fahrräder können derzeit bei Tobias Stefaniak abgeholt werden. Dazu rufen Sie an oder schreiben uns eine Email. Wir rufen zurück und vereinbaren einen  Übergabetermin.

Wir geben die Fahrräder nach einem kleinen Sicherheitscheck, fahrtüchtig an Menschen in Kraichtal und erbeten von den Empfänger*innen eine kleine Spende von ca. 10 €. Von diesem Geld können dann wieder Ersatzteile oder Zubehör beschafft werden.

Größere Reparaturen werden durch den Verein finanziert. In der letzten Zeit war es aber so, dass sich Ausgaben und Einnahmen durch Spenden in der Waage halten und kein Zuschuss aus der Vereinskasse erforderlich ist. Kann ein/e Fahrradempfänger*in nicht spenden oder sollten größere Familien ausgestattet werden, wird auf eine Spende unsererseits verzichtet.

Wichtig ist, das Fahrrad der/dem zu geben die/der es auch braucht!

Kontakt

Tobias Stefaniak

Öffnungszeit: erster Samstag im Monat von 10:00 bis 14:00 Uhr
Nächster Termin der Fahrradbörse: 06.11.2021
Danach macht die Fahrradbörse über die Wintertage bis März 2022 Pause. Der nächste Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. 
Wer in der Winterzeit trotzdem ein Fahrrad braucht, kann sich auch telefonisch (07251 369619) melden. Wir machen dann einen individuellen Termin aus.