Die Kraichtaler Spendenbörse in Menzingen


depot 25
depot 25 in Kraichtal-Menzingen
depot 25

Untere Schloßstraße 25
76703 Kraichtal-Menzingen

Mitwoch 10 - 12 Uhr
Donnerstag und Freitag 15 - 18 Uhr
Jeden 1. Samstag im Monat 10 - 13 Uhr


Die Idee

Viele Menschen sind froh über die Möglichkeit, ausrangierte Kleidung regional für einen guten Zweck abgeben zu können. Im depot 25 werden die Sachspenden von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen auf ihre Verwertbarkeit geprüft, sortiert, präsentiert und gegen eine finanzielle Spende an jeden - ob arm oder reich - abgegeben.

Die so generierten Geldspenden kommen direkt dem Verein Kraichtal hilft e.V. zugute, der damit integrative Projekte und Bildungsmaßnahmen in Kraichtal fördert.

Sortierlager
Das Sortierlager

Das Projekt

Seit Oktober 2015 hat sich die Menzinger Spendenbörse ständig weiter entwickelt. Auf 400 qm wird Top Secondhandkleidung für Groß und Klein angeboten. Der Zulauf ist riesig - sowohl die Anlieferung von Kleidung betreffend als auch die Menschen, die aus weitem Umkreis kommen und dem Motto des depot 25 folgen: KOMMEN - STAUNEN -STÖBERN!

Kleider bis zum Horizont
Kleider bis zum Horizont

Buntes Miteinander

Im depot 25 treffen sich Menschen aller Altersklassen, Einheimische, Geflüchtete, Menschen, die auf günstige Kleidung angewiesen sind und solche, die einfach Spaß am Secondhand Shoppen haben.

Gepräche führen, Rat erhalten und Hilfe bekommen kann man dort ‚so ganz nebenbei‘.

Treffpunkt
Treffpunkt

... und dann wäre da noch die Nachhaltigkeit

Wenn man, wie die depot 25-Mitarbeiterinnen, so hautnah mit dem gigantischen Überfluss in unserer Gesellschaft konfrontiert ist, wird der Gedanke der Nachhaltigkeit immer wichtiger. So freuen sie sich über jedes Kleidungsstück, dem sie zurück in den Kleiderschrank helfen können. Und sie freuen sich über alle Kunden, die lieber erst einmal im depot 25 vorbeischauen, bevor sie Neues kaufen.

Auch das Thema Upcycling spielt in der Arbeit der depot 25-Mitarbeiterinnen eine zunehmend große Rolle.

  • Einige haben angefangen aus nicht mehr verwendbaren Jeans Taschen, Kissen, Schürzen und mehr zu produzieren.
  • Ein syrischer Schneider näht aus aussortierter Bettwäsche Taschen, die für 1 Euro zum Abtransport der erstandenen Waren gekauft werden können.
  • Worshops zum Häkeln von Teppichen und Körben aus zerschnittenen T-shirts haben stattgefunden.
  • Näherinnen die Material für ihre Upcycling-Projekte benötigen, können gerne vorbeischauen und sich mit Material versorgen.

Ansprechpartnerin für die Gruppe depot 25

Elke Becker, Menzingen

Kontakt
E-Mail: