Chancenaufenthalt - Infos und Links

Chancen-Aufenthaltsrecht / Vorgriffsregelung Baden-Württemberg

Für wen gilt das Chancen-Aufenthaltsrecht? 

Die Regelung betrifft rund 136.000 bereits in Deutschland gut integrierte Menschen, die am 31. Oktober 2022 seit fünf Jahren geduldet, gestattet oder mit einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland leben, nicht straffällig geworden sind und sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung bekennen. Gut integrierte Jugendliche und Heranwachsende können bereits nach drei Jahren Aufenthalt sowie bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres eine Aufenthaltserlaubnis erhalten.
Weiterlesen>>>Einführung eines Chancen-Aufenthaltsrechts | Bundesregierung

Das Gesetz ist noch nicht in Kraft getreten, aber es gibt eine Vorgriffsregelung!

Menschen, die unter das voraussichtlich im Dezember 2022 in Kraft tretende „Chancenaufenthaltsrecht“ (§ 104c AufenthG) fallen werden, sind nun auch in Baden-Württemberg vor Abschiebung geschützt. Darauf hat sich die Landesregierung am 11.10.2022 nach langem Zögern geeinigt.
Weiterlesen >>>Abschiebestopp Chancenaufenthaltsrecht – Flüchtlingsrat Baden-Württemberg



Zu beachten ist...

Ob die o.g. Personengruppe diesen Weg oder besser einen anderen Weg einschlagen sollte, um einen rechtssicheren Aufenthaltsstatus zu erhalten, sollte unbedingt mit einem Fachanwalt beraten werden!

Noch bleibt die Frage offen welche Situation sich ergibt, wenn man die Voraussetzungen wie z.B. Nachweise über die Lebensunterhaltssicherung durch eine Erwerbstätigkeit, gute Kenntnisse der deutschen Sprache und den Erwerb eines Identitätsnachweises erfüllt, aber kurz vor Ablauf des Jahres, in dem der Chancenaufenthalt gilt, die Arbeit verliert. Man fällt in die Duldung zurück, hat aber jetzt einen Identitätsnachweis! Wird man unter Umständen abschiebbar? Es bleibt abzuwarten…

Weitere Infos folgen sobald vorhanden!